Archiv der Kategorie: Allgemein

Einladung zum 20. PPT

20. PiA-Politik-Treffen: 

„Versorgungsrelevant im Schattendasein – ohne PiA geht es nicht“ 

Am Samstag, 28. Mai 2022 als Hybridveranstaltung

Wir laden Sie / Dich als PiA, interessierte*r Studierende*r oder Psychotherapeut*in (PP/KJP) herzlich zum 20. bundesweiten PiA-Politik-Treffen ein.

Datum: Samstag, 28.05.2022 09:00 – 17:30 Uhr

Ort: IPU (International Psychoanalytic University) in Berlin und Online über Zoom

Dieses Jahr liegt der Fokus des PPT auf der Rolle der PiA in der psychiatrisch- psychotherapeutischen Versorgung. Denn: Wir sind systemrelevant! Wir werden über die Versorgungsleistung durch PiA sprechen und kritisch beleuchten, wieso die Arbeitsbedingungen diese Relevanz immer noch nicht widerspiegeln.

Wir haben spannende Vorträge vorbereitet und freuen uns über unsere Gäste Dr. Andrea Benecke (Vizepräsidentin der BPtK) sowie Lara Wiencke und Annika Rohrmoser (aktiv in den Tarifverhandlungen für PiA in Baden-Württemberg). Wie jedes Jahr berichten auch wieder unsere Kooperationspartner*innen aus der Bundesarbeitsgemeinschaft der Ausbildungsträgerverbände (BAG), der Bundeskonferenz PiA und der PsyFaKo. Abschließend gibt es Workshops zu verschiedenen PiA-relevanten Themen. Besonders freuen wir uns darauf, nun wieder in Präsenz die Möglichkeit zur Vernetzung zu bieten. Für alle, die nicht dabei sein können, streamen wir die Veranstaltung als Webinar und bieten einen Online-Workshop an.

Bitte melden Sie Sich/ melde dich
für die Teilnahme in Präsenz bis zum 21.05.2022 oder
für die Teilnahme über Zoom bis zum 27.05.2022
über das Anmeldeformular auf unserer Website an: www.piapolitik.de/teilnehmen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für unsere Planung der Präsens-Veranstaltung bitten wir um Verbindlichkeit bezüglich der Anmeldung oder Absage gerade im Hinblick auf das Catering (wir wollen kein Essen wegwerfen) bis spätestens eine Woche vorher! Informationen zu unsrem Hygienekonzept sind im anhängenden Dokument zu finden. Anmerkungen und Rückfragen senden Sie / sende gern an info@piapolitik.de.

Bitte leiten Sie / leite diese Einladung an interessierte Kolleg*innen weiter!

Mit kollegialen Grüßen

Ihr / Dein Organisationsteam

Save the Date

Das 20. PiA-Politik-Treffen mit dem Thema

„Versorgungsrelevant im Schattendasein – ohne PiA geht es nicht“

findet als Hybridveranstaltung am 28. Mai 2022 in Berlin.

Die Anmeldung ist über https://piapolitik.de/teilnehmen/ möglich.

Für alle die nicht nach Berlin kommen können oder wollen, wird es einen Livestream und Workshops über Zoom geben. In Berlin werden wir das PPT so sicher wie möglich gestalten (2G+, FFP2), um uns und indirekt unsere Patient*innen vor einer Corona-Infektion zu schützen. Denn wie der Titel sagt: Wir sind versorgungsrelevant.

Wir freuen uns auf Sie/ euch!

Das Protokoll ist da!

Liebe Freunde der PiA-Politik,

wir haben nun alle Folien für Euch hochgeladen.

Ihr könnt also noch einmal unser schönes 17. PiA-Politik-Treffen an Euch vorbeiziehen lassen oder gierig in die Inhalte eintauchen.

Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit noch mehr gemeinsamer PiA-Politik.

Euer Orgateam

Katerstimmung?! – Konsequenzen der Reform für PiA

wir freuen uns auf das 17. PPT, unser erstes Online-PPT-Treffen. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

  • am Samstag, 31.10.2020, 9:00h-17:00h

Es soll um die Konsequenzen der Gesetzesreform für die „alten“ PiA in der Übergangszeit gehen.

Als Gäste erwarten wir Hr. Dr. Nikolaus Melcop, Vizepräsident des Vorstandes der Bundespsychotherapeutenkammer und Präsident der Psychotherapeutenkammer Bayern und Hr. Manuel Becker, Senior-Referent der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (Tagesordnung).

Anmeldung: https://piapolitik.de/teilnehmen/

Zur Vorbereitung für Neueinsteiger*innen in die Berufspolitik empfehlen wir unseren Erklärbär:

Absage des 17. PPT

Liebe Freunde der PiA-Politik,
wir haben uns informiert und besprochen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir das PiA-Politik-Treffen am 22.3. als Live-Treffen absagen müssen.

Wir halten es für wichtig, nach dem Prinzip des „social distancing“ der Verbreitung des Virus auf diese Weise entgegen zu wirken, zumal viele von uns ja auch Patientenkontakt haben und quer durch die Republik reisen müssten. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer, da wir natürlich schon viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt haben.

Bitte nennt uns dennoch Eure Fragen bzgl. der Umsetzung der Reform. An der Erstellung eines FAQ möchten wir gern weiterarbeiten:
https://evaluation.uni-bielefeld.de/evasys/online.php?p=PiA_2020a
Wir hoffen, dass sich die Lage irgendwann wieder beruhigt, so dass wir das PPT wieder stattfinden lassen können!

Herzliche Grüße sendet das Orgateam