Archiv der Kategorie: Allgemein

Das Protokoll ist da!

Liebe Freunde der PiA-Politik,

wir haben nun alle Folien für Euch hochgeladen.

Ihr könnt also noch einmal unser schönes 17. PiA-Politik-Treffen an Euch vorbeiziehen lassen oder gierig in die Inhalte eintauchen.

Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit noch mehr gemeinsamer PiA-Politik.

Euer Orgateam

Katerstimmung?! – Konsequenzen der Reform für PiA

wir freuen uns auf das 17. PPT, unser erstes Online-PPT-Treffen. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

  • am Samstag, 31.10.2020, 9:00h-17:00h

Es soll um die Konsequenzen der Gesetzesreform für die „alten“ PiA in der Übergangszeit gehen.

Als Gäste erwarten wir Hr. Dr. Nikolaus Melcop, Vizepräsident des Vorstandes der Bundespsychotherapeutenkammer und Präsident der Psychotherapeutenkammer Bayern und Hr. Manuel Becker, Senior-Referent der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (Tagesordnung).

Anmeldung: https://piapolitik.de/teilnehmen/

Zur Vorbereitung für Neueinsteiger*innen in die Berufspolitik empfehlen wir unseren Erklärbär:

Erklärbär für Einsteiger*innen in die Berufspolitik

Absage des 17. PPT

Liebe Freunde der PiA-Politik,
wir haben uns informiert und besprochen und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir das PiA-Politik-Treffen am 22.3. als Live-Treffen absagen müssen.

Wir halten es für wichtig, nach dem Prinzip des „social distancing“ der Verbreitung des Virus auf diese Weise entgegen zu wirken, zumal viele von uns ja auch Patientenkontakt haben und quer durch die Republik reisen müssten. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer, da wir natürlich schon viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt haben.

Bitte nennt uns dennoch Eure Fragen bzgl. der Umsetzung der Reform. An der Erstellung eines FAQ möchten wir gern weiterarbeiten:
https://evaluation.uni-bielefeld.de/evasys/online.php?p=PiA_2020a
Wir hoffen, dass sich die Lage irgendwann wieder beruhigt, so dass wir das PPT wieder stattfinden lassen können!

Herzliche Grüße sendet das Orgateam

Katerstimmung?! – Konsequenzen der Reform für PiA

Wir laden Sie und Euch ganz herzlich zum 17. PiA-Politik-Treffen ein, um mit uns die Konsequenzen der Reform zu besprechen,

am Sonntag, den 22.3.2020 in Berlin Moabit, im Raum der IPU, 9:00-17:00 .

Wir wollen Experten befragen, wie die Regelungen für PiA, die 40% Honorarausstattung und die 1000,- für die Praktische Tätigkeit, zu verstehen sind und wollen besprechen, was PiA aktuell an Unterstützung und Aktionen gebrauchen können.

Das Protokoll und die Präsentationen des 16. Treffens sind nun auch fertig geworden und einsehbar.

Herzlich Willkommen an alle Interessierten!

Über unser Webformular kann man sich anmelden.

Bundesrat stimmt der Ausbildungsreform zu

Der Bundestag hat abgestimmt, der Bundesrat hat zugestimmt, nun wird das Gesetz unserem Präsidenten vorgelegt werden, und dann ist es geschafft. Dann haben wir eine neue Ausbildungsstruktur. Am 22.11. wurde das neue Gesetz veröffentlicht: Veröffentlichung des Gesetzes

Wir begrüßen dies sehr. Wir haben jedoch auch einige Nachbesserungswünsche, die wir in einer gemeinsamen Stellungnahme mit der Bundeskonferenz PiA und der PsyFaKo ausformuliert haben, unter dem Titel:

„Der Gesetzgeber legitimiert die prekäre Situation des psychotherapeutischen Nachwuchses und führt sie fort“

>— Gemeinsame Stellungnahme —<

Auch der Referentenentwurf der Approbationsordnung wurde bereits herausgegeben. Und auch zu diesem haben wir eine Stellungnahme verfasst:

Stellungnahme des PiA-Politik-Treffens zur Approbationsordnung

Einen Überblick über die Reaktionen aus dem Berufsstand und der Presse haben wir hier (PsychThG2019) zusammengestellt.