11.PiA-Politik-Treffen

Das 11. verbändeübergreifende PiA-Politik-Treffen am 13.03.2017 in Berlin stand unter dem Motto:

„PiA 2017: Was ändert sich (nicht)?“

Wir hatten Vorträge von alten Hasen der Berufspolitik, Jürgen Doebert und Michael Ruh zur neuen Psychotherapierichtlinie, sowie eine spannende Podiumsdiskussion mit Maria Klein-Schmeink (MdB, Bündnis 90/Die Grünen) und Florian Schulze, gesundheitspolitischer Referent der Linksfraktion des Bundestags.

Wir begrüßen außerdem unser neues Organisationsteam für das 12. PPT: Sabine Arnold (VPP/BDP), Manush Bloutian (DPtV), Katharina van Bronswijk (VPP/BDP),
Judith Häck (DGPT), Jessica Joliet (DPtV), Ricarda Müller (DFT), Ariadne Sartorius (bvvp), Benjamin Seifert (DGVT), Katharina Simons (PfgB!), Kerstin Sude (DPtV)

Alle Folien zum Download:

Wir bedanken uns wieder herzlich für die finanzielle Unterstützung der Verbände für unsere Arbeit, die das Treffen in dieser Form möglich machen und somit dazu beitragen, dass der psychotherapeutische Nachwuchs sich mit den aktuellen berufspolitischen Themen auseinandersetzen und vernetzen kann und aktiv an der Reform des PsychThG mitwirken kann.

Das nächste Treffen ist am 11. September 2017. Man kann sich ab sofort hier anmelden.